Author Archive

IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips

IFA 2015: Nach den Wearables kommen die implantierten Chips – heise online http://heise.de/-2805011

Tja, so langsam kommen Sinnvolle Angebote für Implantierte RFID Chips.
Nur das es hier als absolute Neuheit präsentiert wird ist natürlich Blödsinn.
Das beste Beispiel sind meine beiden Implantate die bereits einige Jahre zwischen Daumen und Zeigefinger sitzen.


Album App im Android voller App Alben mit nur einem Bild und wie man das verhindert

Solltet ihr auch das Problem haben das eure Album App voller Alben sein in denen sich zum Beispiel nur immer ein Sticker aus WhatsApp verbirgt, dann habe ich hier die Lösung.

Problem an der Sache ist, Google hat mit einem Android Update der Alp erlaubt die ganze SD Karte inklusive des Systemordners zu durchsuchen. Das führt genau zu dem Problem.

Abhilfe schafft eine “.nomedia” Datei im Verzeichnis “Android” der SD Karte. Diese Datei könnt ihr mit Hilfe des “ES Dateiexplorers” erstellen.
Wichtig ist der Punkt vor dem Dateinamen. Der Punkt führt dazu das die Datei unsichtbar ist/wird. Die Datei benötigt auch keinen Inhalt.

Sobald sie erstellt ist werdet ihr feststellen das die Album App nun nur noch eure Fotos anzeigt.

Solltet ihr die Datei aus Versehen in den falschen Order gepackt haben, könnt ihr sie natürlich auch wieder löschen. Dazu genügt es in den Optionen des ,,ES Dateiexplorers” die unsichtbaren Datein anzeigen zu lassen.


Nike nimmt das Fuelband wieder aus dem Programm

Nach knapp einem Jahr auf dem deutschen Markt, nimmt Nike das Fuelband wieder aus dem Programm.

Nachdem Apple den Designer des Fuelband übernommen hat und nun scheinbar zahlreiche bekannte Hersteller mobiker Geräte mit alternativen auf dem Markt erscheinen, wundert das nicht.
Das Fuelband funktioniert nur mit iOS und auch sonst passiert es da gerne, dass man seine Fuel-Punkte gerne mal beim synchronisieren verlor.
Für knappe 140€ ist es nicht gerade günstig, aber technisch leider nicht zu Ende bedacht.

Nike sicherte aber zu, dass der Support vorerst weiter laufen solle.


DIY Fernauslöser für eine Canon EOS350D

In meiner Freizeit fotografiere ich gerne. Leider störte mich bei manchen Langzeitbelichtungen, dass sich ein leichtes Wackeln durch das Auslösen einschlich. Also machte ich mich auf die Suche und Fand eine Seite in der ein einfacher aber funktionierender Nachbau beschrieben ist.

Beuzeit des ganzen betrug bei mir ca. eine Stunde.

Quelle: http://www.johannes-leckebusch.de/CanonEOS300D/Drahtausloeser/


Neue Lights-Out Version verfügbar!

Wie auf Home-Server Blog zu lesen ist nun die neue LightsOut Software verfügbar! Nun ist auch die Einbindung von XBox und Mac möglich. Mehr Informationen erhaltet ihr in der Quelle!

Quelle: http://addins.home-server-blog.de/verwaltung/lightsout/


Windows Home Server Restore CD Probleme bei verschiedenen Netzwerkkarten

Weil ich ja nun einen Home Server besitze, wollte ich heute die 1TB-HD meines Studiorechners durch eine 300GB tauschen um diese dann meinem Server-Space zur Verfügung zu stellen. Gesagt getan, Backup auf den Home Server gemacht, Platte rein, aber nichts passierte. Er konnte den Server nicht finden.
Bei einem voran gegangenem Restore klappte alles tadellos. Also konnte es nicht am Server noch an der Restore CD liegen.
Beim Booten mit der CD konnte ich beobachten, dass ab einem bestimmten Zeitpunkt die Netzwerkkarte (“Realtek RTL8168/8111 Family PCI-E Gigabit Ethernet NIC (NDIS 6.0)”) einfach aus ging.
Erste Vermutung, die sich im nachinein bestätigte war, das die CD nicht die korrekten Netzwerktreiber laden konnte.
Nach einigen Minuten Recherche stellte sich heraus, dass einige User dieses Problem haben.
Wichtig für die Lösung ist, dass man die Windows Vista 32-Bit Treiber verwenden muss um sie entpackt auf einen USB-Stick zu schieben, auf dem die Restore-CD dann zugreifen kann.

Nun sollte einem gewohntem Restore nichts mehr im Weg stehen.


Acer Aspire easyStore H340 HomeServer

Zum speichern unserer Daten haben wir uns nun zu Weihnachten einen Acer Aspire easyStore H340 HomeServer zugelegt.
Dieser ist mit folgender Hardware-Eigenschaften ausgestattet:

  • 2x 1TB Western Digital WD10EADS Caviar Green SATA II
  • 1x GB-LAN
  • Intel Atom 230 1,6 Ghz
  • 2GB RAM
  • 5x USB 2.0
  • 1x eSATA
  • 4x Hot Swap Wechselrahmen (Bereits zwei belegt)
  • OS: Windows Home Server

Das Gerät kann man in kürzester Zeit in sein Netzwerk integrieren und als NAS sowie als Backup-Server für Windows-Clients nutzen.
Wenn man etwas mehr damit machen möchte, muss man stellenweise etwas frickeln. Ich werde versuchen einige der Probleme die bei mir auftreten in meinem Blog zu erläuter. Sollte ich die Probleme gelöst habe, werden natürlich auch die Lösungen möglichst genau beschrieben.

acer-h340-1acer-h340-2acer-h340-3


QR-Codes auf meinem Blog

Ab sofort befindet sich auf der Sitebar immer ein QR-Code mit dem aktuellem Link zu der Seite auf der ihr euch gerade befindet. Damit ist ein einfaches speichern, weiterleiten oder bookmarken mit einem Handy, PDA etc. einfacher.

Für das iPhone findet man im App-Store das Program “QR app”. Für ein Android-Handy findet man im Android-Market “Barcode scanner”. Beide Apps sind kostenfrei.

Hier mal ein Beispiel mit meinen aktuellen Webseiten:


Auspacken und testen der Akai APC40

Direkt nachdem ich meine Lieferung vom Music Store in Köln erhalten hatte, habe ich die Cam raus geholt und die ganze Aktion gefilmt. Für alle die es interessiert, was sie da so erwartet, ist dieses Video eventuell praktisch und Hilfreich. Vorallem zeigt es, wie schnell eine APC40 in ein Live-Set eingebunden werden kann trotz Treiber-Installation!


DU bist Terrorist!

Ein interesanntes aber leider tatsächliches Video. Mehr Informationen erhält man auf http://www.dubistterrorist.de/:


Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress