Tag: Akai

Video über Die Akai APC und das Novation Launchpad fast 15.000 mal geklickt!

Mein Video über die Unterschiede der beiden Geräte wurde nun fast 15.000 mal angeschaut!
Beachtlich! Ich danke für die vielen Zustimmungen und vor allem für die guten Kommentare.

Hier das Video:


Akai kündigt APC20 an

Akai APC20Kaum zu glauben. Dachten wir noch vor nicht all zu langer Zeit darüber nach, dass ein größerer Bruder der APC40 ein logischer nächster Schritt sei, geht Akai genau anders herum und hat nun die APC20 für das zweite Quartal 2010 angekündigt.
Der einzige Unterschied zur APC40 ist die fehlende Kontroll-Sektion. Die Fader haben sie uns allerdings gelassen.
In der Präsentation liest sich das ganze eher als Erweiterung zur APC40. So kann man die beiden softwareseitig connecten und schon hat man einfach mehr Clips zur Auswahl und schaltet so in der APC40 auch für die APC20 um.
Spannend, wo ich doch Anfangs berichtete, dass ein Launchpad eine super Erweiterung für die APC40 sei.

Ein Preis ist leider noch nicht bekannt. Wahrscheinlich wird er aber nicht so günstig ausfallen wie der für das Launchpad.


Novation Launchpad Probleme

Nun nach einigen Tagen weiterer Tests, musste ich leider reproduzierbar feststellen, dass das Launchpad leider noch sehr viele Fehler hat die alle auf den Treiber zu schieben sind.
Was für Fehler tauchen auf?
Launchpad hängt sich einfach auf.
Launchpad Pads leuchten obwohl kein Clip vorhanden ist oder leuchten in der falschen Farbe.
Diese Fehler tauchen wohl bei zahlreichen Usern auf. Lassen wir uns überraschen.

Mit der APC40 konnte ich solche Fehler nicht nachvollziehen, was ich auf die standart Treiber schiebe.

Fazit bisher: APC40 kaufen! Denn dann spart man sich weitere Controller die dann weit aus weniger Komfort bieten für die Ableton-steuerung als die APC40.



Auspacken und testen des Novation Launchpad

Direkt nach dem erhalt, gleich ein Video vom auspacken und testen des Novation Launchpad


Auspacken und testen der Akai APC40

Direkt nachdem ich meine Lieferung vom Music Store in Köln erhalten hatte, habe ich die Cam raus geholt und die ganze Aktion gefilmt. Für alle die es interessiert, was sie da so erwartet, ist dieses Video eventuell praktisch und Hilfreich. Vorallem zeigt es, wie schnell eine APC40 in ein Live-Set eingebunden werden kann trotz Treiber-Installation!


Neues Studiokonzept

Weil ja nun meine kleine Tochter auf dem Weg ist, habe ich mich aus Platzgründen dazu entschlossen mein alt bewärtes Hardwarestudio aufzugeben und auf Software umzusteigen.
Nun ziert ein Intel i5 2,66Ghz PC mit 4GB Ram und 1TB HD, Marian Marc A inkl. Windows 7 und zwei 24″ FULL-HD Widescreen Displays meinen Schreibtisch.
Als Steuerelemente habe ich mich für ein Novation SL25mk2, einer Akai APC40 und einem Novation Launchpad entschieden. Grund dafür sind einfach die wieder näher rückenden Live-Acts sowie dem Fortschritt und Komfort.

Zu den Geräten folgen natürlich bald Videos! Hier schon einmal ein Foto meines neuen DAW-Arbeitsplatzes.

studio


Novation Launchpad vs. Akai APC40

Vor kurzem erschien das Novation Launchpad welches zusammen mit dem Berliner Unternehmen Ableton einzig für “Ableton Live” entwickelt wurde. Im gegensatz zur zu erst entwickelten Akai APC40 besitzt das Launchpad allerdings keine Encoder zur steuerung der Parameter. Das gesamte Setup wird hier über die Triggerpads gesteuert.
Das Launchpad bitete für seine knappen 180 Euro erstaunlich viele Features weswegen man sich gut überlegen muss, ob einem eine APC40 knappe 300 Euro mehr wert ist.
Eventuell ist sogar eine Mischung aus beiden das Optimum, welches man mit einer externen Steuerung von Ableton LIve erreichen kann.

In den folgenden Videos findet man ein paar Demos zu beiden geräten.


Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress