Tag: DJ

Video über Die Akai APC und das Novation Launchpad fast 15.000 mal geklickt!

Mein Video über die Unterschiede der beiden Geräte wurde nun fast 15.000 mal angeschaut!
Beachtlich! Ich danke für die vielen Zustimmungen und vor allem für die guten Kommentare.

Hier das Video:


Jetzt Vorbestellen: Cyrax – Weltenbummler

So, nun ist es bald so weit! Ab dem 19.03. bekomt man in so ziemlich jedem MP3 Onlineshop meinen Track: Weltenbummler zu kaufen.

Momentan ist er in folgenden Stores bereits gelistet:
Musicload, amazon.de, amazon.com, peoplesmusicstore.com


Native Instrument Audio 2 DJ

NI_Audio_2_DJ_Web

Native Instrument bringt im September 2009 ein neues USB DJ Interface auf den Markt. Für 99€ hat das kleine Soundmodul 2xStereo Outputs für das angenehme vorhören und gleichzeitige Mixen. Mit einer Software wie Traktor DJ-Studio oder ähnlichem ist das Ding zu jeder Schandtat bereit.
Das Teil wartet mit mit einer Auflösung von 24bit/96khz Cirrus Logic DA Wandlern auf und einem extrem vollen 9,7dBu Audio Output. Zurecht kann man das kleine Soundwunder als kleinen Bruder des Audio8 ansehen, mit dem NI sich bereits vor einiger Zeit wieder in aller Munde der DJ´s gelegt hat.

Selbstverständlich gehören Treiber für Windows und

Mac OS-X zum Standartreportoir 😉


eeePC DJ-Mod wird eventuell nicht durchgeführt

Aufgrund des Artikels Native Instruments bietet neues DJ-System “Traktor Scratch Pro” wird der Mod sehr wahrscheinlich doch nicht durch geführt. Eventuell ist geplant, dass ich mir das neue Traktor Scratch Pro zu lege.

Momentan sind noch verschiedene Kinderkrankheiten im System, so dass mit der Entscheidung noch bis ca. Februar warten werde. Sollte ich mich dagegen entscheiden wird der Bericht des Mods weiter geführt.

Bezug: Asus eeePC zwangsweises Modding


Native Instruments bietet neues DJ-System – Traktor Scratch Pro

Nach einigen Jahren Weiterentwicklung bietet die Firma Native Instruments nun ein neues Digital-DJ System an.
Mit dem Namen “Tracktor Scratch Pro” bietet es nun noch mehr Anschlussmöglichkeiten als die alten Final Scratch Systeme. Im gegensatz zu den Vorgängern wird es jetzt nicht mehr mit einem ScratchAmp betrieben sondern mit einer eigenen Soundkarte namens “Audio 9 DJ”.

Folgende Features bietet das Gerät:

  • 8 Audio-Ausgänge (4xStereo) über Chinch
  • 8 Audio-Eingänge (4xStereo) über Chinch
  • 2 Phono-Vorverstärker zum Anschluss von 2 Turntables
  • 1 Mikrophon Eingang über XLR
  • 1 Kopfhörerausgang über 6,3mm Klinke mit eigenem Volumen-Regler
  • 24 Bit / 96 khz Wandler
  • 1 Midi-In und Output für den Anschluss von MIDI-Controllern oder Grooveboxen (MidiSync)
  • USB-Anschluss
  • Status LED´s auf der Oberseite zur vollen Kontrolle der Anschlüsse und Signale
  • Mac und PC kompatibel

Die Software hat sich im groben und ganzem nicht sehr stark zu den älteren Traktor-Versionen verändert. Nun kann man 4 Decks gleichzeitig beladen, der interne Mixer bietet nun vier Kanäle. Typische Effekte wie Filter, Auto-Cue, MasterClock etc. sind selbstverständlich vorhanden. Von daher nichts großartig neues.Grafisch wurde die Software wieder etwas überarbeitet, bleibt aber trotz der vielen Features übersichtlich.

Der Preis im Online-Store von Native Instruments gliedert sich nach der schon vorhanden registrierten Software (Alle hier aufgelisteten Pakete enthalten: Tracktor Scratch Pro Software, Audio 8 DJ Interface, 2xControl Vinyl, 2xControl-CD, 2xMulticore-Kabel und ein Handbuch:

  • Standart-Preis: 599,00€
  • Für registrierte Nutzer von TRAKTOR 1, 2, 3 oder PRO / FINAL SCRATCH 1 oder 2: 499,00€
  • Für User die Bereits einen ScratchAmp 2 besitzen und somit keinen neue Hardware brauchen und die Software bei NI herunter laden: 79,00€ (Nur Software)

Man sieht, Native Instruments hat sich Gedanken gemacht und die Update-Preise sehr fair gehalten. Das selbst noch die Besitzer vom Final Scratch 1 auf ihre Kosten kommen ist wirklich Plus!

Bleiben nur noch die Systemvorraussetzungen:
Mac OS X 10.4, Intel® Core™ Duo 1.66 GHz, 1 GB RAM
Windows XP (SP2, 32 Bit)/Vista (SP1, 32 Bit, 64 Bit), Pentium / Athlon 1.4 GHz (SSE1), 1 GB RAM


Asus eeePC 900 – zwangsweises – Modding

Vor 3 Monaten legte ich mir aus bequemlichkeits Gründen einen Asus eeePC 900 zu. Praktisch, klein, handlich und leicht. Genau das richtige um mal eben ein Notebook mit zu nehmen ohne dabei gleich eine riesige Tasche mit zu nehmen.

Die Vorteile des Netbooks liegen klar auf der Hand:

  • leicht (900 Gramm)
  • leise
  • lange Akku-Laufzeit
  • SSD-Laufwerke

Aus unerkenntlichen Gründen riss mir aber schon nach einem Monat vor meinen Augen das Display während er vor mir auf dem Schreibtisch stand. Weder die Asus-Hotline noch ein Asus-Mitarbeiter vor Ort wollte der Tatsache glauben schenken und so boten sie mir nur eine kostenpflichtige Reperatur an. Natürlich, als IT-Fachpersonal ist so eine Story typisch, aber was sollte ich machen, die Tatsache war nun ein mal gegeben.

Die Reperatur sollte mit ca. 200-250€ zu buche schlagen. Diese lehnte ich aber natürlich ab. Bei einem 350€ Gerät eine solche Reperatur, so spricht man in der Autobranche schon von einen wirtschaftlichem Totalschaden. Nach eigenen Recherchen gab es zu diesem Zeitpunkt leider keinen günstigeren Anbieter, der mir dieses Display nach liefern konnte.

Nach reichlicher Überlegung legte ich fest, dass nun der eeePC mein neuer DJ-Computer wird.
Geplant ist ein Gerät mit folgenden Ausstattungen:

  • 1HE 19″ Gehäuse
  • eine zweite Festplatte (ca. 500GB)
  • der Scratch-Amp vom Stanton/Native Instruments FinalScratch
  • Monitor Anschluss
  • USB-Anschlüsse
  • Kartenleser

Dafür wird der eeePC natürlich vollständig in seine Einzelteile zerlegt, der VGA-Anschluss wird nach außen gebracht, sowie auch der Kartenleser und die USB-Anschlüsse. Die Chinch-Anschlüsse vom Scratchamp kommen ebenfalls ans 19″ Gehäuse. Eventuell kommt noch ein 2 Zeilen-Display in die Front.
Der Akku des eeePC wird in das Gerät eingebaut, so dass ein Betrieb von einer bis zwei Stunden über Akku möglich ist.

Geplant ist das Projekt für Anfang 2009. Bis dahin wird geplant. Ich werde natürlich davon berichten und ausgiebige Bildinformationen zur Verfügung stellen.


Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress