Tag: Foilfest

HQ Powerkites Matrixx (Preview)

Teamrider Yannick Schwickert präsentiert auf seiner Seite eine Preview des neuen All Terrain Kites “Matrixx”.
Link
Pünktlich zur Kite-Surf Saisson soll der Kite auf den Markt kommen.
Über Preise ist leider noch nichts bekannt. Aber eines wird sicher klar sein, der Kite wird von der Qualität, Verarbeitung und Technik absolut topp sein! Hoffentlich legt HQ dieses mal jedem Kite eine Safetyleash bei und zieht so mit den anderen Closed Cell Herstellern gleich.

Ich werde das Teil hoffentlich mal bei gutem Wetter in 12m² testen können.


HQ-Powerkites Snowkiteflyer 2011

Der neue HQ-Powerkites Snowkiteflyer 2011 ist verfügbar!

Snowkiteflyer 2011

Alle Powerkites bekommt ihr natürlich bei Foilfest.de


HQ Powerkites gibt Preise für die Montana6 und Apex3 bekannt

Seit heute hat Foilfest.de endlich die HQ-Powerkites Montana6 und Apex3 im Angebot. Die Kites können vorerst nur vorbestellt werden. Eine Auslieferung ist gegen November geplant.
Hier die Preise und Beschreibungen für die Kites in allen Größen RTF (Änderungen vorbehalten):

Montana6:
7,0m²: 840€
9,5m²: 915€
12,5m²: 999€

Beschreibung:
Mit der Montana VI bringt HQ-Powerkites.de den bisher
radikalsten und stabilsten Opencell Depowerkite
auf den Markt.
Das neu entwickelte Profil definiert die Begriffe Lift
und Hangtime neu.
Gerade die kleinen Kites gehen erstaunlich früh los
und haben ihren Top-end weiter nach oben verlegt.
Der Freestyler und Big-Air Liebhaber wird in der
Montana VI seinen Kite finden und bei Kiteloops das
Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen.
Neben dem Kite wurde auch die Bar für 2011
in Details überarbeitet.

> optimiertes Barfeeling
> sehr hohe Klapp-Stabilität
> extreme Depowereigenschaften
> sehr gute Kiteloopeigenschaften
> hoher Turningspeed

Apex3:
3,0m²: 495€
5,0m²: 565€
7,5m²: 640€
10,0m²: 699€

Beschreibung:
Die Apex III wurde komplett neu designed. Bei diesem
Kite haben wir die Grenzen für einen einsteigertauglichen
Allrounder neu definiert und setzen damit
Maßstäbe in dieser Klasse.

Das Ergebnis ist die perfekte Symbiose zwischen
überzeugender Performance und einfachem Handling.
Fühlt sich der Einsteiger sofort mit der Apex III wohl,
so hat der Könner einen Kite, auf den er sich blind im
Backcountry verlassen kann.

Neben der Stabilität wurden Drehgeschwindigkeit und
Depower stark verbessert, um in den Bergen noch
mehr Power von unten heraus freisetzen zu können.
Apex III ist zu einem echten Allrounder gereift, von
dem auch Lift erwartet werden darf. Gerade bei
Unhooked-Moves kann die Apex III überzeugen.
Hinsichtlich Stabilität und Starkwind-Handling setzt
die Apex III neue Maßstäbe in ihrer Klasse.

> neues Doppelrollen-Speedsystem
> neue Bar und Chickenloop
> sehr drehfreudig, gutes Barfeeling
> große Depower für maximale Sicherheit und Starkwindeinsatz

Mit freundlicher Unterstützung von:


Unboxing HQ Powerkites Neo2 in 8m²

Vor einiger Zeit erhiehlt ich von Foilfest meine HQ Powerkites Neo2 in 8m². Dazu habe ich ein kleines unkompliziertes Unboxing-Video gedreht als Info für die jenigen, die nicht genau wissen, was man bei so einem Sportgerät dabei bekommt.
Natürlich ein Dank an Daniel Zeller von Foilfest für die schnelle Lieferung.


Bau meines Trampa Montainboards

Nachdem DPD nun doch endlich meinte mir meine Teile zu liefern kam ich endlich zum Bau.
Daniel von Foilfest hat mir allerdings ein paar bessere Sachen eingepackt als ich bestellt hatte, aber so ist der Service von Foilfest (Natürlich vorher abgesprochen, dass er sich da auslassen kann)

Alle Einzelteile

Benötigtes Werkzeug:

  • Holzbohrer in max 3mm, 6mm, 8mm
  • Bohrmaschine (Akkuschrauber)
  • Maulschlüssel
  • Imbusschraubendreher
  • Zollstock
  • Senker
  • Wichtig: Handschuhe

Als erstes machte ich mich an die Achsen. Dank einer Bohrvorlage die ich zuvor ausgeschnitten hatte und dahin klebte, wohin ich die Achsen haben wollte, war das eigentlich recht einfach. Einzig die Frage ob Metall oder Holz-Bohrer konnte ich zu Anfang schon klären. Holzbohrer sind für ein Trampadeck unverzichtbar. Ebenso wie Handschuhe. Nach der Arbeit mit dem Glasfaser-Verbund-Werkstoff fühlt sich die Haut sonst ähnlich an wie nach der Arbet mit Glaswolle. Und wer damit schon einmal gearbeitet hat, weiß wie sich das anfühlt. Mit einem 3mm Holzbohrer vorbohren und dann am besten von der sichtbaren Seite aus mit einem passenden Holzbohrer durch bohren.

Die Achsen waren also schnell montiert.

Eine Achsbefestigung, links und rechts erkennt man die Adjuster der Trampa Vertigo-Achsen

Danach ging es an die Bindungen. Das war trotz Bohrschablone nicht einfach. Die Bohrschablone gilt für ein unshaped Board. Durch viel herum probieren fand ich aber die für mich passende Position, klebte die Schablonen auf. Das Bohren verlief wie bei den Achsen, erst einmal mit einem kleinen Bohrer vor bohren, danach mit der passenden Größe hinter her.
Anders als bei den Achsen musste ich noch mit einem Senker Aussparungen für die Schrauben setzen, welche natürlich bündig zum Deck abschlißene sollen.

Die Schablonen der Bindungen

Den Grap-Handle montierte ich passend in der Mitte. Auch hier wurden die Schrauben unter dem Board versenkt.

Das fertige Board

Das fertige Board

Fertig für die Probefahrt

Und fertig!
Ein besonderer Dank wie immer meinem Supporter Daniel von Foilfest.de für die Hilfe.


Mein Mountainboard zum Kiten

Wie man ja schon in diesem Artikel gelesen hat, habe ich mit dem Kiten angefangen und mir dazu eine HQ-Powerkites Montana 5 in 9.5m² zugelegt. Dazu brauchte ich jetzt natürlich noch das passende MTB. Und weil wir Techniker ja gerne selber herum schrauben habe ich mich dazu entschieden mir die Komponenten selber zusammen zu stellen.

Folgende Komponenten werden nun verbaut:
Deck: Trampa (12 Lagen) mit Anarshape
Achsen: Trampa Vertigo Gun
Felgen: Trampa Hypa
Räder: Alpha Primo
Bindung: Trampa Velcro
Grabhandle: ConceptX

Bin auf die Lieferung von Foilfest.de gespannt, die ich hier auch besonders hervor heben möchte für eine Kompetente Beratung und gute Kommunikation sowie für die wirklich guten Preise.


Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress