Music

Technics SL-1210mk7

Sie haben es getan…

Nach langem Aufschrei in der DJ-Szene hat Technics endlich wieder einen erschwinglichen Nachfolger des SL-1210mk2 heraus gebracht. Nachdem die Nachfolger mk3, mk5 und G nie wirklich anklang in der DJ Szene fanden scheint Technics nun endlich einen würdigen und vor allem bazahlbaren Player auf den Markt zu bringen!

Als Preis setzen sie 1200$ an. Der Kurs wird vermutlich 1:1 in Euro umgesetzt. Trotz allem ist das ein Preis über den man wieder reden kann.

Ein neuer Antrieb mit mikroprozessorgesteuerter technik soll ihn noch genauer machen (noch genauer als den mk2… Man kann es kaum glauben oder gar für nötig halten). Ich frage mich allerdings, ein einfacher Quarz der so genau ist wie der in den mk2, mk3, mk5, benötigt er wirklich einen Mikroprozessor der anfälliger ist um noch genauer zu sein!?

+-8% Pitch und +-16% Pitch sind nun direkt an Board. Zudem sind die Kabel nun nicht mehr fest verbaut und können eingesteckt bzw. angeschraubt werden! Diese beiden Features sehe ich als einzigen Vorteil zum mk2.

Der Tonarm, der Puk, Quarzt-Lock sowie die Start/Stop und Speed-Tasten sind nun ebenfalls schwarz eloxiert, die Nadelbeleuchtung besteht nun ebenfalls aus einer weißen LED, die Strobo-Beleuchtung kann von rot auf blau gewechselt werden. Tolles optisches Feature, könnte man nur die Pitch-Beleuchtung ebenfalls ändern. Das geht leider nicht.

Der Powerschalter hat eine neue Rendel-Naht bekommen. Hier frage ich mich allerdings ob das sinnig war. Oft genug kamen DJ´s aus versehen an den Schalter und schalteten den Player aus. Nun ist er griffiger, ob das ein sinnvollers Feature war!?

Wie der mk3d hat der mk7 noch eine Möglichkeit ein Ersatznadelsystem einzustecken. Ein feature was ich schon immer wollte…. Nicht . . .

Alles in allem freue ich mich sehr darüber, dass Technics einen Schritt auf uns DJ´s zugegangen ist und mit einem absolut vertretbaren Preis einen Player auf den Markt bringt den man sich auch wieder leisten kann.
Ob die optischen Features ein Vorteil sind, darüber lässt sich streiten.

Insgesamt lässt sich aber sagen, wer einen mk2 hat, braucht garantiert nicht auf einen mk7 umsteigen. Wer allerdings schon immer einen haben wollte oder wem sein mk2 einfach zu verranzt aussieht, der ist nun endlich adäquat bedient!

Hier nochmal die Key-Facts des neuen Players (1:1 vom Presse-Release übernommen):

Technology for Rotational Stability

  • Coreless Direct Drive Motor
  • High-Precision Motor Controller

Construction for Vibration Tolerance

  • High-Dumping Turntable Platter
  • Rigid Cabinet Construction
  • High-Dumping Insulator

High Quality Parts

  • High Sensitive Tonearm
  • Detachable PHONO Terminal

Technics Definitive Design

  • Inherited SL-1200 Series

Turntable Section

  • Drive Method: Direct Drive
  • Turntable Speeds: 33 1/3, 45rpm (with switch 78 rpm)
  • Starting Torque: 0.18N・m / 1.8kg・cm (1.56 lbs-in)
  • Build-up Characteristics: 0.7 s. from standstill to 33 1/3 rpm
  • Wow and Flutter: 0.025% W.R.M.S.
  • Turntable Platter: Aluminum die-cast
    • Diameter:332mm (13-5/64″)
    • Weight:Approx. 1.8kg (4.0 lbs) (Including slipmat and slipsheet)

Tonearm Section

  • Type: Universal, Static Balance
  • Effective Length: 230mm (9-1/16″)
  • Overhang: 15mm (19/32″)
  • Tracking Error Angle:
    Within 2° 32’ (at the outer groove of 30cm(12″) record)
    Within 0° 32’ (at the inner groove of 30cm(12″) record)
  • Offset Angle: 22° • Arm Height Adjustment Range: 0 – 6mm
  • Stylus Pressure Adjustment Range: 0 – 4g (Direct Reading)
  • Head Shell Weight: Approx. 7.6g
  • Applicable Cartridge Weight Range:
    [without auxiliary weight] 5.6 – 12.0g (14.3 – 20.7g (including head shell))
  • Head Shell Terminal Lug: 1.2mmφ 4-pin terminal lug

Terminals

  • Audio Output: PHONO (Pin Jack) x 1, EARTH TERMINAL x 1

General

  • Power Supply: AC120 V, 60 Hz
  • Power Consumption: 8W (Approx. 0.2W (Standby))
  • Dimensions (W x H x D): 453 x 169 x 353mm (17-27/32 × 6-21/32 × 13-29/32 inch)
  • Weight: Approx. 9.6kg (Approx. 21.2lbs)
  • Accessories:
    Turntable, Slipmat, Slipsheet, Dust cover, EP record adaptor, Balance weight, Head shell, Screw set for cartridge, PHONO cable, PHONO earth lead, AC power supply cord, Owner’s Manual

Technics SL1210mk2 Tonarm-Höhenverstellung

Aufgrund der Neuaufnahme meiner DJ-Tätigkeit konnte ich einen meiner alten Technics SL1210mk2 zurückholen. Leider klemmt jetzt nach ca. 20 Jahren die Höhenverstellung des Tonarms.

Dank Youtube findet man dazu auch sch nell abhilfe, hier die passenden Videos zur Beseitigung des Fehlers.


Native Instruments bringt neue Traktor Version und neue Hardware

Nachdem ich mich dazu entschieden hatte, wieder als DJ, Fuss zu fassen, stand für mich von vorne herein fest, Traktor Pro ist die Software meiner Wahl! Schon damals war ich einer der Ersten die mit Traktor Scratch (damals hieß es noch Final Scratch und war von Stanton (N2IT) und musste umständlich als ein eigenes zweites Betriebssystem auf Linux-Basis installiert werden), arbeiteten. Ich habe den Workflow sehr gemocht. Die Latenzen waren wesentlich kürzer als bei den Konkurrenten die nach und nach auf den Markt kamen. Als NI das ganze dann übernommen hatte und die Version 2 heraus brachte, konnte man sogar richtig kreativ werden, Loops erstellen, Filter anwenden, etc.! Als Vinyl-Fanatiker war ich immer überzeugt von dem System und konnte anderen Systemen nichts abgewinnen. Doch derweil laufen andere Systeme wie Rekordbox DJ oder Serato, Traktor langsam den Rang ab.
Auch ich war überrascht, dass es immer noch „nur“ die Version Traktor Pro 2 gab, die ich damals bereits besaß.
Dazu gibt es derweil aber topp ausgestattete Controller die zum Teil nicht mehr nur das Mixen zweier Songs beherrschen sondern den DJ unterstützen um die Kreativität zu fördern anstatt sich auf die Basics zu konzentrieren.
Ein Freund lieh mir den Kontrol S8, das Flaggschiff der NI Controller, so preisen sie es an. Und so stand für mich fest, genau das Gerät brauche ich.

Eigentlich wollte ich ihn mir diese Woche zulegen, musste aber feststellen, die Preise sind gesunken! Normalerweise ein Grund sich zu freuen doch wer die Märkte kennt weiss, eine Preissenkung bedeutet bei solchen Unternehmen eher, es kommt etwas neues. So wohl auch bei NI. Den Kontrol S5 und D2 haben sie bereits von der Website genommen. Beide eher kleinere Brüder des großen S8.

Nach kurzer Recherche fand ich auch den passenden Bericht, NI wird noch dieses Jahre (2018) eine komplett neue Traktor Version auf den Markt bringen. Vermutlich um noch kompatibler mit Fremdhardware zu werden, neue Funktionen, ein besseres Beatgridding!? Wir dürfen gespannt sein! Zudem soll das Traktor Pro 2 noch einige Zeit auf dem Markt bleiben. Das alleine aus dem Grund, weil es von zahlreichen bekannten DJ´s verwendet wird und sich über die Jahre bewährt hat.

Neue Hardware soll es ebenfalls geben! Auf meine Anfrage, ob es aktuell überhaupt noch Sinn macht, sich einen S8 zuzulegen, gab es leider nur die Info, dass man nichts zu zukünftiger Software und Hardware sagen kann/darf. Und so steht man aktuell etwas im Dunkeln. Ob es sich jetzt noch lohnt die 1000€ für einen S8 in die Hand zu nehmen oder nicht, erfährt man also wohl erst beim Release.

Ich selbst bin ein Freund davon, Dinge erst wirklich fertig zu haben und neue Versionen erst auf den Markt zu bringen, wenn es sich auch wirklich lohnt! Von daher ist die Entscheidung nicht verkehrt. Wir dürfen gespannt sein ob der S8 nur noch abverkauft wird oder weiter im Programm bleibt.

Ein Releasedatum gibt es noch nicht.


DIY DJ-Table aus IKEA Teilen für unter 200€

Auf der Suche nach Ideen um mir wieder meine Musik-Ecke aufzubauen, bin ich auf folgenden Link gestoßen:

How To: Create a Professional DJ Booth from IKEA Parts.

Leider sind viele der Teile so nicht mehr verfügbar oder heißen derweil anders. Trotzdem ist das eine tolle und günstige Idee für die es sich lohnt, mit der liebsten doch mal wieder einen IKEA-Tag einzulegen 😉

Sollte ich es schaffen, versuche ich eine aktuelle Liste zusammen suchen.

Viel Spass beim Bauen!


Comeback von „Cyrax“

Meine musikalischen Tätigkeiten sind die letzten Jahre ziemlich untergegangen. Langsam geht es aber wieder los. Social-Media Profile werden erstellt, Hardware wird getestet, Tracks werden gekauft so das die Abteilung „DJ“ bald wieder voll durchstarten kann.
Wie es im Bereich Producing aussehen wird, weiss ich noch nicht, dass wird die Zeit zeigen. Eine Musikproduktion ist mit wesentlich mehr Aufwand verbunden. Damals war es schon so, dass das Auflegen automatisch Anfragen zu Livesets und Produktionen mit sich brachte. Sollte das wieder der Fall sein, werde ich dem wohl doch eher nachgeben 😉

Ich war einer der ersten DJ´s der mit Traktor Scratch 1 arbeitete und so nicht auf das Vinyl-Feeling verzichten musste und trotzdem Tracks spielen konnte, die es nicht auf Vinyl gab oder die nur als Promo-MP3 verfügbar waren. Nach dem Release der ersten richtigen Windows-Version (ich meine, es war Traktor Scratch 2) hatte ich meine Möglichkeiten schon in soweit erweitert, dass ich Traktor mit Ableton via Midi synchronisiert habe und schon zu einer Zeit Loops und Samples in meine Sets eingebaut habe, bevor jemand das Thema „Digital-Vinyl-DJ“ überhaupt ernst genommen hat. Und weil der technische Trend auch dieses mal nicht an mir vorbei gezogen ist und ein ordentlicher SL1210mk2 (oder Nachbau) dermaßen überteuert ist, werde ich mich vorerst auf einen Traktor Kontrol S8 beschränken. Wobei „beschränken“ das absolut falsche Wort ist. Ich teste das Gerät seit einigen Wochen und muss sagen, dass ich mich extrem kreativ an meinem Mix auslassen kann. Die neuen technischen Möglichkeiten bieten extrem viel Raum für Kreativität. Ich denke, dass wird man in meinen Mixen erleben.

Hier bereits die Links der passenden Social-Media Kanäle:
https://facebook.com/Cyrax.Dj/
https://livesets.com/cyrax
https://twitter.com/Cyrax_Music

Besonders auf LiveSets.com werde ich heute meinen ersten „öffentlichen“ Mix starten. Ab 19 Uhr geht es los. Ende bleibt offen…

Ihr dürft also gespannt sein!


Marian Treiber für 64-Bit Systeme verzögern sich weiter!

Nach nun gut einem Jahr hat die Firma Marian, welche Soundkarten/Interfaces für Computer anbietet, seiner Community versprochen schnellst möglich und natürlich umgehend 64-Bit Treiber heraus zu bringen.
Nach eigenem Angaben im Forum (Quelle) hat sich das Erscheinen nun bis ins erste Quartal 2011 verzögert. Benutzer allerdings sind sich sicher das dies nicht die letzte Verschiebung war.
Nicht erst einmal musste man sich weiter gedulden. Für viele steht nun fest, Marian kommt nicht mehr ins Studio!


Zu Verkaufen: Behringer DDX3216 inkl. ADT1616 ADAT Interface in OVP!

So, nach nun einige Jahren verkaufe ich meinen extrem gut erhaltenen Digi-Mixer! Wer also noch etwas gutes aber günstiges sucht:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=130450505189


Loveparade ca. 20 Livestreams auf USTREAM.tv

Auf der Seite http://www.ustream.tv/loveparade2010 kann man sich heute live auf ca. 20 Kameras die Loveparade 2010 in Duisburg anschauen. Zur Zeit sind leider noch nicht alle Cams online. Das ändert sich allerdings jede Minute!!!


Video über Die Akai APC und das Novation Launchpad fast 15.000 mal geklickt!

Mein Video über die Unterschiede der beiden Geräte wurde nun fast 15.000 mal angeschaut!
Beachtlich! Ich danke für die vielen Zustimmungen und vor allem für die guten Kommentare.

Hier das Video:


Cyrax – Weltenbummer in den Onlinestores!

Ab sofort kann meinen Track „Weltenbummler“ in so ziemlich jeden Online MP3-Store bestellen!!!
Hier mal ein paar direkte Links:

emusic.com, iTunes, amazon.demusicload, finetunes, 7digital, mp3.de, peoplesmusicstore.com, virginmega.fr


  • Aktueller Link als QR Code

  • Social Networks

    FaceBook  Twitter  YouTube  
  • Februar 2019
    M D M D F S S
    « Jan    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728  
  • Copyright © 1996-2010 Pascal Mielke. All rights reserved.
    Jarrah theme by Templates Next | Powered by WordPress